Nafadji, Mali

Der Solarcontainer für Nafadji wurde zusammen mit dem Standort Djoliba im August 2016 erfolgreich über die Crowdfunding-Plattform bettervest finanziert. Nafadji wird mit unserem neuen Solarcontainer - Modell "Amali" ausgerüstet.

Lage

Nafadji ist eine Nebengemeinde von Djoliba und liegt 45 km südlich von Bamako. Nafadji zählt ca. 3.000 Einwohner. Die Bevölkerung lebt überwiegend von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und ist für seine Tänze bekannt.

Versorgung

Das Dorf wird derzeit nicht mit Strom versorgt. Die beiden Solarcontainer geben EMS Electric/ Mamadou Sall nun die Gelegenheit, auch dem Bürgermeister von Nafadji und seinen rund 3.000 Bürgern, eine Stromversorgung zu ermöglichen.

Zum Einsatz kommt die neue Version des Solarcontainers „Amali“ - eine Weiterentwicklung unseres Solarcontainer- Prototyps aus Mourdiah. Das System wird dafür mit Modulen von Solarworld, Wechselrichtern von SMA und einem neu entwickelten Lithium-Speichersystem ausgestattet. Die DC-Gesamtleistung der Anlage beträgt 37,44 kWp. Der neue, starke Speicher wird für bis zu 4 Std. am Abend Strom bereitstellen können. Durch den Betrieb der beiden Solarcontainer können über 100 t CO2 jährlich eingespart werden.

Die Projektgesellschaft Mobile Solarkraftwerke Afrika übernimmt die Finanzierung und das Management des Projektes von Deutschland aus. Unser Exklusivpartner EMS Electric kümmert sich mit unseren vorhandenen und dem für die beiden Solarcontainer geschulten Personal um Betrieb und Wartung der Anlagen.

Finanzierung

Mobile Solarkraftwerke Afrika GmbH & Co. KG hat zur Finanzierung der beiden Solarcontainer in Nafadji und Djoliba, erfolgreich mit der Plattform bettervest zusammengearbeitet. Die Crowdfundingkampagne bei bettervest wurde im April 2016 gestartet und hat am 2. August 2016 das Fundingziel erreicht. Der neue Solarcontainer "Amali", hat im Gegensatz zu dem Prototyp "Kane", der in Mourdiah eingesetzt wurde, eine hocheffiziente Kühlung, einen doppelt so starken und völlig neu konzipierten Speicher und eine ca. 10 kWp höhere Generatorleistung. Darüberhinaus sind die beiden Standorte Djoliba und Nafadji -aufgrund der Erfahrungen in Mourdiah- mit realen Erfahrungswerten kalkuliert und konzipiert. Die benötigte Gesamtsumme für die Realisierung in Nafadji beträgt 173.250€, die gleiche Summe wird für Djoliba eingesetzt.

Aufgrund der umfangreichen Erfahrungen aus dem Pilotprojekt bot unsere Projektgesellschaft Mobile Solarkraftwerke Afrika, den Investoren eine jährliche Verzinsung von 7,25 % über eine Laufzeit von 8 Jahren für diesen Standort an.

Der durch die Dieselgeneratoren produzierte Strom kostete je nach Beschaffungssituation bis zu 1 € pro kWh (inkl. Wartungskosten). Durch den Solarcontainer können wir einen Preis von 0,38 € pro kWh am Abend und 0,19 € pro kWh am Tag zzgl. einer geringen, monatlichen Grundgebühr anbieten. Weitere Vorteile der Solarccontainerlösung sind die vermiedenen Emissionen durch austretendes Öl, Schmierstoffe oder Lärm.

Aufgrund der mobilen Containerbauweise können wir die Solarcontainer im Falle eines Risikos oder eines Rückzahlungsausfalls sofort mit einem normalen LKW abtransportiert werden. Diese höhere Sicherheit für die Investoren ist einer der wichtigsten Gründe für die mobile Bauweise unserer Anlagen.

Social Impact

Bezahlbare und verlässliche Energie für Schulkinder, Familien und Gewerbetreibende vor-Ort stellen den Haupt-Impact des Solarcontainers dar.

Wir werden in Nafadji die örtliche Schule mit unserem Projektpartner labdoo.org mit Laptops ausstatten. Die örtlichen Projekte werden von unserem Partnernetzwerk unterstützt und mit der Stromversorgung auch die dörfliche Entwicklung bei Kleingewerbetreibenden voran bringen.

Energy Awad 2016 PV Magazine Award 2016 - top business model  2nd Venture Competition European Final 2015 - Climate KIC  imug - Nachhaltigkeitsgutachten


Email: info@africagreentec.com


Follow us:


Tel.:

+49 6182 843 8717 - Büro

+49 6182 843 6237 - Fax